Mikroplastik im Waschmittel – eine große Gefahr für unsere Umwelt

Mikroplastik im Waschmittel
Die Verschmutzung der weltweiten Gewässer wird immer dramatischer

Mikroplastik in Waschmittel und anderen Produkten werden zu einer immer größeren unsichtbaren Gefahr für Mensch und Umwelt.

Die Gefahr von Plastik in Form von Verpackung oder Plastiktüten sind hinlänglich bekannt und ein Blick auf unsere Umwelt zeigt die dramatische Situation. Unsere Meere sind voll von Plastik und die Tiere nehmen diese auf und verenden oftmals daran. Wir Menschen haben begonnen uns dieser Situation bewusst zu werden. Was jedoch weniger bekannt ist das Plastik in Form von Mikropartikel im Waschmittel.

Mikroplastik, das sind kleinste Kunststoffteilchen die zwischen fünf Mikrometern undmaximal fünf Millimetern groß sind , wie sie z.B. in Waschmittel eingesetzt werden. Andere Kunststoffe im Waschmittel dienen beispielsweise als Binde- und Füllmittel. Diese Kunststoffe gelangen von der Waschmaschine in unsere Gewässer.

Kunststoffe vom Waschmittel gelangen so in die Kläranlagen. Diese können diese winzigen Mikropartikel nicht vollständig filtern. Von dort gelangt ein Teil vom Klärschlamm auf unsere Felder und der andere Teil in die Gewässer. Mensch und Tier nehmen diese Partikel anschließend über die Nahrung auf.

Mikroplastik ist eine große Gefahr für Tiere – und Menschen

Jedes Jahr gelangen ca. 3,2 Millionen Tonnen Mikroplastik in die Natur die nicht nachträglich entfernt werden können. In einer Untersuchung haben Forscher festgestellt, dass in der Donau stellenweise mehr Plastikpartikel als Fischlarven treiben. Alleine diese Untersuchung sollte uns aufhorchen lassen. Mehr im Artikel der Welt

Unsere Tierwelt ist besonders betroffen: Tiere nehemen diese Partikel mit ihrer Nahrung auf. Zudem fungieren Mikroplastikartikel als Träger von Schadstoffen die so in den tierischen Organismus gelangen. Dieser Vorgang macht die Tiere krank und über die Nahrung gelangt das Mikroplastik auch in den menschlichen Organismus.

Da sich Mikroplastik nur schwer abbaut, wird die Konzentration in der Umwelt zukünftig immer weiter steigen, wenn nicht jeder einzelne jetzt handelt

Siehe Zentrum der Gesundheit

„Schützen Sie sich vor Aluminium

Wir haben die Menge des in unserem Körper eintreffenden Aluminiums jedoch in der Hand. Jeden Tag nehmen wir mit unserer Nahrung oder unserer Körperpflege Aluminium auf – meist völlig unwissend und gedankenlos.“

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/demenz-aluminium-ia.html

Aus ökologischer und gesundheitlicher Sicht  müssen die Mikroplastik-Einträge aus allen Quellen drastisch reduziert werden.

Das können Sie tun

  • Recycling sie ihre Verpackung richtig und vermeiden Sie unnötigen Plastikmüll
  • Verzichten Sie auf Kosmetika, Wasch und Reinigungsprodukte, die enthalten

Dabei hat es jeder selbst in der Hand für welches Produkt man sich entscheidet.

Da wir unseren Anspruch der besonderen Hautfreundlichkeit nachkommen möchten, wird bei der Produktion auf Mikroplastik wie auch Zeolith verzichtet.
Was insbesondere Allergiker und unsere Kinder freut.


In Hepp Waschmittel findest Du garantiert keine Mikroplastikpartikel! Zudem verzichten wir auf Benzol und tierische Nebenprodukte in unseren Produkten.

Zudem achten wir auf Recycling unserer Verpackungen!

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5 Werktage

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5 Werktage

ab: 24,95 

4,99 3,99  / kg

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5 Werktage

ab: 24,50 

4,90 3,60  / kg

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5 Werktage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.