Weichspüler und Schlachtabfälle

Weichspüler und Schlachtabfälle 1
In unseren Weichspüler finden Sie garantiert keine tierische Rückstände

In Waschmittel und Weichspüler stecken Tierbestandteile? Ja in vielen Waschmittel und den schönen Zusatzprodukte wie Weichspüler stecken oftmals Schlachtabfällte drin! Ein Schock nicht nur für Veganer sondern auch für viele Tierliebhaber oder einfach von Menschen die gerne wissen wollen was sie kaufen.

Die Haut ist ein Wunder der Natur und das größte Organ das wir haben. Es ist also wichtig sich bewusst zu machen welche Stoffe wir auf diese auftragen.

Will man Schlachtabfälle wirklich auf seiner Haut tragen?

Es gibt viele Gründe weshalb wir zum Waschen Weichspüler hinzugeben. Es duftet gut und die Wäsche wird schön weich. Es gibt aber auch einen großen Grund der gegen Weichspüler spricht und das sind die enthaltenen Tierabfälle, wie in einer Dokumentation der SWR-Verbrauchersendung „Marktcheck“ (zum Beitrag) aufgedeckt wurde. Die meisten Weichspüler bestehen zu einem großen Teil aus einem Inhaltsstoff, der aus Schlachtabfällen gewonnen wird. Diese Erkenntnis ist nicht neu dennoch schafte der Beitrag eine große virale Aufmerksamkeit und schockte die Zuschauer.

Viele Menschen fragen sich zurecht: Will ich das auf meiner Haut tragen?

Die tierischen Abfälle im Waschmittel und Weichspüler schädigen die Waschmaschine

Durch die tierischen Fette legt sich ein Fettfilm in der Waschtrommel. Dieser Film haftet in der Maschine und bietet einen perfekten Nährboden für Baktierin und Pilze. Diese schädigen die Maschine auf langer Sicht und können Grund für unangenehme Gerüche sein. Zudem übertragen sich Bestantteile des Fettfilms auf unsere Kleidung und von dort werden diese auf unsere Haut übertragen. Dies kann zu allergischen reaktionen führen insbesondere bei Kleinkinder oder Menschen mit empfindlicher Haut.

Sollte ich deshalb auf Weichspüler verzichten? Das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Wichtig ist allerdings zu wissen, dass aufgrund der Tierabfäll niemand auf einen guten Weichspüler verzichten muss. Es gibt Weichpüler die Garantiert keine tierische Nebenprodukte enthalten!

Hepp´s Waschmittel und Weichspüler können bedenkenlos von Veganer benutzt werden

In Hepp Waschmittel und Weichspüler finden sie garantiert keine tierischen Bestanteile. Diese können auch von Veganer bedenkenlos genutzt werden.

Mikroplastik im Waschmittel? Hier klicken

Alternativen zu Weischpüler

Für alle die zukünftig vollständig auf Weichspüler verzichten wollen gibt es auch interessante Alternativen. Die wohl bekannteste ist Essig statt Weichspüler zu verwenden. Hierzu gebe ca. 30mm Essig in das Weichspülerfach. Für einen angenehmen Duft kannst du ein paar Tropfen ätherisches Öl verwenden. Mit dieser Methode haben viele bereits gute Erfahrungen gemacht.

Aber Achtung: Die meisten Hersteller von Waschmaschinen verweisen darauf, dass Essig nicht für die Waschmaschine geeignet ist. Gerade Dichtungen können durch die Säure angegriffen und somit beschädigt werden. Grundsätzlich kann es zum verlust der Garantie führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.